Page 2

Paperworld Trendguide 2013

DIE PRODUKTWELT Das nebenstehende Statement könnte als Leitgedanke über der diesjährigen Paperworld Trendschau stehen. Es beschreibt eine wichtige Maxime der drei Trends, die wiederum vom „Stilbüro bora.herke.palmisano“ für die Paperworld kreiert wurden: Mit minimalen Mitteln maximale Qualität erzielen. Dieses Zitat zählte daher auch zu den Schlüsselaussagen, die die Designerin Claudia Herke in ihren täglichen Vorträgen für das Fachpublikum während der Messe formulierte. Schon lange vor dem Start der Paperworld leitet das Designbüro aus der Welt der Mode, der Architektur und dem Möbeldesign seine drei Stilwelten ab. In der Trendschau werden die darin entwickelten Farb- und Designentwürfe ganz konkret mit den Produkten der Aussteller illustriert. „Die Herleitung der drei Trends ist eine Vision. Auf der Messe hingegen finden sich die kommerziellen Produkte. Wir kreieren mit den Trends eine Stilwelt, und legen darauf eine Produktwelt“, unterstreicht Claudia Herke. „Verwechseln Sie nicht das Einfache mit dem Simplen. Ich liebe Einfachheit, aber wahrscheinlich aus dem Grunde der Klarheit, nicht der Billigkeit... Wir wollen natürlich auch neue Möglichkeiten finden, und wir suchen sie auch. Wenn aber da nicht wirklich ein neuer Weg auffindbar ist, dann scheuen wir uns gar nicht, beim Alten zu bleiben, das wir vorher gefunden haben.“ Ludwig Mies van der Rohe, Architekt Besonders bei den definierten Farbwelten zeigen sich die Analysen der Designer als Punktlandung: „Auch für uns war die große Parallele zwischen unserer Vision und der Realität bei den Produkten überraschend“, freut sich Claudia Herke. Gerade Farben haben wieder neue Bedeutung erlangt, das zeigte die Trendschau deutlich. Die drei Farbreihen bieten einen hohen Anreiz. Sie reichen von einem intensiven Jadegrün im „Exceptional Style“ über ein kräftiges Gelb neben Schwarz-Weiß Effekten im „Formal Taste“ bis zu


Paperworld Trendguide 2013
To see the actual publication please follow the link above